weather-image
15°
Mann schwer verletzt / Staatsanwaltschaft stellt Unfallwagen sicher

Auto erfasst Fußgänger

HAMELN. Auf der Gertrudenstraße hat sich am späten Freitagabend ein schwerer Verkehrsunfall ereignet.  Ein 66 Jahre alter Fußgänger war von einem Auto erfasst worden.

veröffentlicht am 02.02.2018 um 22:19 Uhr
aktualisiert am 03.02.2018 um 13:04 Uhr

Das Auto wurde sichergestellt. Im Rettungswagen wird der schwer verletzte Fußgänger von einem Notarztteam behandelt. Foto: leo
DSC_4666

Autor

Leonhard Behmann Volontär zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Rettungskräfte der Hamelner Feuerwehr und des Roten Kreuzes sind am späten Freitagabend gegen 20.30 Uhr zur Gertrudenstraße gerufen worden. Auch Kräfte der Hamelner Feuerwehr rückten aus. Ein 66 Jahre alter Fußgänger war von einem Auto erfasst worden. Nach Angaben der Polizei wollte der Hamelner die Straßenseite wechseln, als ihn der Renault Clio eines 82-Jährigen erfasste. Zeugen hätten ausgesagt, dass der Fußgänger nach dem Aufprall durch die Luft geschleudert worden sei, bevor er auf dem Asphalt aufgeschlagen sei, so ein Polizeikommissar.

Der Hamelner sei bei dem Unfall sehr schwer verletzt worden, Lebensgefahr könne nicht ausgeschlossen werden, hieß es. Er wurde am Unfallort von einem Notarztteam behandelt, hat unter anderem eine schwere Kopfverletzung erlitten. Mit einem Rettungswagen brachten die Retter ihn anschließend ins Sana-Klinikum.

„Mehrere Zeugen haben ausgesagt, dass der dunkel gekleidete Fußgänger schlecht zu erkennen gewesen sei“, sagte ein Polizeibeamter. Ein Alkoholtest beim Autofahrer blieb ohne Ergebnis. Die Staatsanwaltschaft hat den Unfallwagen noch am Abend sicherstellen lassen. Der Kleinwagen wurde abgeschleppt. Die Gertrudenstraße war während des Rettungseinsatzes voll gesperrt.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt