weather-image
11°

Unfall auf Ostertorwall / Beifahrerin verletzt

Auto beim Abbiegen übersehen

HAMELN. Ein älteres Ehepaar (92 und 89 Jahre) wurde am Samstagnachmittag nach einem Verkehrsunfall mit Rettungswagen ins Sana-Klinikum gefahren. Die Senioren saßen in einem VW Golf, der auf dem Ostertorwall mit einem Mercedes zusammenstieß. Ein weiterer beteiligter Autofahrer blieb bei der Kollision unverletzt.

veröffentlicht am 05.03.2017 um 13:34 Uhr
aktualisiert am 06.03.2017 um 08:50 Uhr

Der Golf krachte nach der Kollision mit dem Mercedes gegen den Mast eines Verkehrsschildes. Foto: fn
Frank Neitz

Autor

Frank Neitz Reporter / Fotograf zur Autorenseite

Um kurz nach 15 Uhr war ein 23 Jahre alter Hamelner mit einem Mercedes auf dem rechten Fahrstreifen des Ostertorwalls in Richtung Grüner Reiter unterwegs. Kurz nachdem der Wagen die Fußgängerampel an der alten Feuerwache passiert hatte, krachte es. Der 92-jährige VW-Fahrer wollte von der Bismarckstraße auf den Ostertorwall abbiegen und muss dabei den vorfahrtberechtigten Mercedes übersehen haben. Der Daimler knallte gegen die vordere Fahrerseite des Golfs. Durch den heftigen Aufprall wurde der Volkswagen herumgeschleudert und krachte dann frontal auf den massiven Stahlmast eines Verkehrsschildes. Rotlicht der Ampel soll bei dem Unfall keine Rolle gespielt haben. Ein unbeteiligter Autofahrer gab der Polizei zu Protokoll, dass der Mercedes bei Grün über den Überweg gefahren sei, so eine Beamtin.

Der Unfallverursacher soll ersten Untersuchungen nach unverletzt geblieben sein. Seine Beifahrerin habe offenbar leichte Verletzungen erlitten, teilte die Polizei mit. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von 8000 Euro. Feuerwehrkräfte rückten an, um ausgelaufenes Kühlwasser zu entfernen. Auf dem Ostertorwall kam es zu leichten Verkehrsbehinderungen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt