weather-image
18°
Nächtliche Einkaufstour endet nach 500 Metern

Auf dem Weg zum Bierholen – Betrunkener fährt gegen Autos

HAMELN. Wie blöd ist das denn? Weil sie das letzte Bier ausgetrunken hatten, sind drei betrunkene Männer (22, 28, 29) auf die Idee gekommen, mit einem Auto zur Aral-Tankstelle an der Deisterstraße zu fahren. Die Einkaufstour endete jedoch bereits nach 500 Metern. An der Falkestraße beschädigte der BMW, mit dem das Trio unterwegs war, im Vorbeifahren zwei dort abgestellte Fahrzeuge.

veröffentlicht am 22.08.2018 um 19:39 Uhr

270_0900_105475_Blaulicht.jpg
Ulrich Behmann

Autor

Ulrich Behmann Chefreporter zur Autorenseite

Um 4.05 Uhr griff der Fahrer, ein 29 Jahre alter Mann aus Löhne, zum Telefon und informierte die Hamelner Polizei. „Als die Einsatzbeamten am Unfallort eintrafen, schlug ihnen Alkoholgeruch entgegen. Ein freiwillig durchgeführter Alkoholtest hat die absolute Fahruntüchtigkeit des Autofahrers bestätigt“, sagt Oberkommissarin Stephanie Heineking-Kutschera. Die Ermittlungen richten sich nicht nur gegen den Fahrer des BMW. Auch dem Halter steht Ärger ins Haus. Der Hamelner (22), der auf dem Beifahrersitz gesessen hatte und die Alkoholfahrt seines Bekannten aus Löhne geduldet hatte, stand ebenfalls erheblich unter Alkoholeinfluss.

Der 29-Jährige wurde von Polizeibeamten zur Hamelner Wache gebracht, wo ihm ein Arzt gleich mehrere Blutproben entnahm. Grund: „Es besteht der Verdacht, dass der Mann vor Fahrtantritt neben Alkohol auch Betäubungsmittel konsumiert hat“, erklärt die Polizeioberkommissarin. Der Führerschein des Tatverdächtigen wurde sichergestellt. Gegen den Löhner sei ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet worden, hieß es. Ihm drohen ein saftiges Bußgeld, Punkte in Flensburg und Führerscheinentzug.

Gegen den Halter des BMW wurde ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet, „weil er wusste, dass der Fahrer alkoholisiert war und die Trunkenheitsfahrt geduldet hat“, sagte die Sprecherin.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare