weather-image
Arbeitsunfall am Hochbehälter für Trinkwasser / 27-Jähriger schwer verletzt

Arbeiter stürzt in die Tiefe

BODENWERDER. Ein schwerer Arbeitsunfall hat sich Mittwoch um 9.30 Uhr in Bodenwerder ereignet. In einem Hochbehälter für Trinkwasser des „Wasserverbandes Ithbörde“ im Bereich der „Alpkestraße“ waren Monteure einer Fachfirma mit Wartungsarbeiten beschäftigt. Als ein 27- jähriger Arbeiter in den 150 Kubikmeter fassenden Behälter hinabstieg, versagte aus ungeklärter Ursache eine Teleskopleiter.

veröffentlicht am 11.07.2018 um 16:55 Uhr
aktualisiert am 11.07.2018 um 17:47 Uhr

Mit vereinten Kräften wird der verletzte Arbeiter zum Rettungswagen gebracht. Foto: gl

Autor:

GUIDO LASSMANN
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Aus etwa zweieinhalb bis drei Metern Höhe stürzte der Mann auf den Boden.

Dort zog er sich nach ersten Einschätzungen erhebliche Verletzungen zu. Rettungsdienst und Notarzt übernahmen die Erstversorgung und Behandlung des Verletzten. Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Bodenwerder bereiteten währenddessen die Rettung des Verletzten aus dem insgesamt gut vier Meter hohen (tiefen) Wasserreservoirs vor. Mit dem Einsatz einer „Schleifkorbtrage“ konnte der Mann von den Rettungskräften letztlich wieder ins Freie geholt werden und ins Bathildis-Krankenhaus nach Bad Pyrmont zur weiteren Versorgung gebracht werden.

Insgesamt dauerte der Rettungseinsatz knapp zwei Stunden. Im Einsatz waren neben Rettungsdienst und Notarzt zwei „organisatorische Leiter Rettungsdienst“, zehn Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Bodenwerder sowie Beamte der Polizei aus Bodenwerder. Zusätzliche waren Samtgemeindebürgermeisterin Tanja Warnecke und Hans-Joachim Lott von der Samtgemeinde Bodenwerder – Polle an der Einsatzstelle und verschafften sich ein Bild von den Rettungsmaßnahmen.

In diesem Behälter lag der verletzte Arbeiter. Foto: gl
  • In diesem Behälter lag der verletzte Arbeiter. Foto: gl


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt