weather-image

Angebrannte Würstchen - ein Einsatz für die Feuerwehr

HAMELN. Rauch, der aus einem Fenster in einer Wohnung in der Wittekindstraße herauszog, hat am Freitagnachmittag die Feuerwehr auf den Plan gerufen. Die Ursache waren angebrannte Würstchen.

veröffentlicht am 04.08.2017 um 18:56 Uhr

Foto: leo
Leonhard Behmann

Autor

Leonhard Behmann Volontär zur Autorenseite

Rauchschwaden zogen am Freitagnachmittag gegen 17.40 Uhr aus einem Fenster im Dachgeschoss eines Mehrfamilienhauses an der Wittekindstraße. Ehren- und hauptamtliche Kräfte der Feuerwehr Hameln rückten aus. Brandmeister Andre Fischer fuhr im Korb der Drehleiter nach oben und stieg durch ein offen stehendes Fenster in die Wohnung. Er öffnete danach seinen Kollegen die Korridortür. Feuerwehrmänner, die sich mit schwerem Atemschutz ausgerüstet hatten, fanden in der Wohnung schnell die Ursache für die starke Rauchentwicklung: „Auf dem Gasherd waren Würstchen abgebrannt“, berichtet Brandamtmann Eugen Steiger, der den Einsatz leitete. Den Bewohner konnten die Brandschützer nicht finden. Mit einem Überdrucklüfter, der am Korb der Drehleiter befestigt wurde, drückten die Einsatzkräfte den Rauch aus der Wohnung. Verletzt wurde bei dem Brand zum Glück niemand.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt