weather-image
Polizei veröffentlicht Video

Achtung bewaffnet: Leben RAF-Terroristen in Rinteln?

Neuer Fahndungsaufruf der Polizei: Die mit internationalem Haftbefehl gesuchten Ex-RAF-Terroristen Ernst-Volker Staub, Burkhard Garweg und Daniela Klette sollen mindestens neun Raubüberfälle im Norddeutschen Raum verübt zu haben. Das LKA geht davon aus, dass sich die bewaffneten Ex-Terroristen im Umfeld von Bielefeld, Porta Westfalica und Osnabrück bewegen. Auch Rinteln fällt in das Raster der Fahnder - im letzten Jahr wurden in Rinteln deswegen bereits Menschen befragt. Die heimische Polizei ist auch jetzt alarmiert.

veröffentlicht am 13.11.2017 um 12:07 Uhr
aktualisiert am 13.11.2017 um 14:01 Uhr

127580
Trotz einer intensiven Öffentlichkeitsfahndung auch in Rinteln und dem Weserbergland mit den 2016 erlangten Fotos gab es bislang keinen entscheidenden Hinweis auf den Aufenthaltsort der Gesuchten. Um neue und entscheidende Hinweise zu erhalten, fahnden die Ermittler nun mit zwei bislang nicht veröffentlichten Tatsequenzen und einem Videopodcast nach den Gesuchten. 

Raubüberfall Hildesheim

Eine Sequenz zeigt die Täter beim Raubüberfall in Hildesheim am 07.05.2016, bei dem insbesondere ihre Motorik und das Gesamterscheinungsbild für die Wiedererkennung von Bedeutung sind. Die weitere Aufnahme stammt aus dem öffentlichen Personennahverkehr in Osnabrück und zeigt neben dem Bewegungsablauf die mitgeführten Gegenstände, die Bekleidung und die unmaskierten Gesichter.

RAF


Die Gebiete um die Städte Bielefeld, Porta Westfalica und wie bereits erwähnt Osnabrück sind für die Fahnder von besonderem Interesse. Hier dürften die Gesuchten besonders häufig gewesen sein. Die Täter könnten sich noch in Deutschland aufhalten, jedoch ist auch ein Unterschlupf in den angrenzenden Nachbarländern (insbesondere Italien, Frankreich, Spanien, Niederlande) nicht auszuschließen.
Durchsucht 

127578
127577
127579
127583
127582
127585
127586
127578
127577
127579
127583
127582
127585
127586

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare