weather-image
22°
Rauchentwicklung ruft Feuerwehren auf den Plan

Überhitztes Ofenrohr löst Schwelbrand aus

veröffentlicht am 07.01.2018 um 15:24 Uhr

Direkt über dem Ofenrohr ist gut zu erkennen, wie sich der Schwelbrand vorgearbeitet hat. Rund Dreiviertel des Fachwerkbalkens waren bereits verbrannt. foto: gl
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

HEINSEN. Zu einer unklaren Rauchentwicklung in einer Wohnung wurden am Samstag die Feuerwehren nach Heinsen gerufen. Es war gegen 16 Uhr, als der Alarm bei den Ortsfeuerwehren Heinsen, Polle und Brevörde sowie der Drehleiter aus Bodenwerder auflief. Nachdem die ersten Einsatzkräfte die Einsatzstelle in der Straße „Klingenburg“ erreichten, stellten sie fest, dass es im Bereich eines Ofenrohres zu einem Schwelbrand gekommen war. Zur Brandbekämpfung mussten Decke und Wandverkleidung teilweise entfernt werden. Mithilfe der Wärmebildkamera wurden alle Glutnester aufgespürt und mit Wasser aus der Kübelspitze abgelöscht. Die Einsatzkräfte der Drehleiter sowie des mit ausgerückten Tanklöschfahrzeuges aus Bodenwerder konnten aufgrund der Lage bereits auf der Anfahrt ihren Einsatz abbrechen. Dennoch zog sich der Einsatz bis 18.15 Uhr. Der Schwelbrand soll durch das überhitzte Ofenrohr entstanden sein.gl



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare