weather-image
19°
×

Mindestens eine Person verletzt

31-Jähriger kracht gegen Baum

BAD PYRMONT/THAL. Ein 31 Jahre alter Autofahrer ist zwischen Bad Pyrmont und Thal mit seinem Auto gegen einen Baum gekracht. Mindestens eine der drei Insassen wurde dabei verletzt. Alle drei wurden aber zur Vorsorge in Krankenhäuser gebracht.

veröffentlicht am 30.08.2021 um 02:37 Uhr

Maximilian Wehner 2

Autor

Reporter / Producer zur Autorenseite

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war der 31-Jährige in der Nacht zu Montag gegen 0.30 Uhr mit seinem Ford Fiesta von Bad Pyrmont in Richtung Thal unterwegs. Zwischen beiden Ortschaften kam er zunächst nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr knapp 25 Meter durch den Graben. Bei einer Grabenüberfahrt wurde das Auto durch ein Betonrohr nach oben und über die Straße geschleudert und krachte schließlich gegen einen Baum auf der linken Straßenseite. Nach Angaben des Fahrers wollte er einem Wildtier, vermutlich einem Reh ausweichen, teilte die Polizei mit.

Als der Notruf bei der Leitstelle einging, schickte diese drei Rettungswagen, einen Notarzt, die Polizei sowie die Feuerwehr zum Unfallort. Entgegen der Erstmeldung waren die drei Männer, die in dem Auto saßen, nicht eingeklemmt, teilte Einsatzleiter Fabian Biermann mit. Die drei Männer waren beim Eintreffen schon nicht mehr im Auto, so Biermann. Sie wurden bereits im Rettungswagen behandelt. Kurze Zeit später ging es für die drei Personen, von denen sich mindestens eine verletzt hatte, mit dem Rettungswagen in Krankenhäuser in Bad Pyrmont, Hameln und Holzminden.

Währenddessen leuchteten die ehrenamtlichen Kräfte der Feuerwehr die Straße aus und stellten den Brandschutz sicher, indem die Batterie abgeklemmt wurde. Ein Feuerwehrmann stand mit einem Schlauch in Bereitschaft, um einen möglichen Brand schnell zu löschen. Zunächst habe es aus dem Motorraum gequalmt, allerdings sei dies vermutlich nur ausgetretenes Kühlwasser, das auf den heißen Motor getropft sei, so Biermann weiter.

3 Bilder

Neben Kühlwasser war aber auch Öl ausgelaufen. Ein Gemisch aus Kühlwasser und Öl verteilte sich auf der Straße. Die Feuerwehr streute die betroffenen Bereiche mit Bindemitteln ab und nahm diese anschließend wieder auf. Trümmerteile, die die Straße übersäten, wurden zusammengesammelt.

Der Ford Fiesta hat nach dem Unfall nur noch Schrottwert. Er musste abgeschleppt werden. Die Straße zwischen Bad Pyrmont und Thal blieb knapp eine Stunde lang gesperrt.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige