weather-image
15°
×

Zwei Schwerverletzte / Bundesstraße stundenlang gesperrt

21-Jähriger stirbt bei Unfall auf der B64 bei Einbeck

Weserbergland. Am frühen Freitagmorgen ist auf der Bundesstraße 64 bei Einbeck ein 21 Jahre alter Pkw-Fahrer tödlich verunglückt. Der Unfall, in den nach Polizeiangaben drei Fahrzeuge verwickelt waren, ereignete sich gegen 6.50 Uhr in Richtung Mainzholzen.

veröffentlicht am 05.08.2016 um 12:24 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 12:42 Uhr

Ein 28-Jähriger kam mit seinem Audi gegen 6.50 Uhr auf gerader Strecke aus bislang unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn und stieß dort mit einem entgegenkommenden weißen Golf zusammen. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Wagen anschließend noch gegen einen schwarzen VW Golf geschleudert, welcher hinter dem weißen Golf hinterherfuhr. Der Fahrer des schwarzen Golf, ein 21-jähriger Mann aus der Samtgemeinde Bevern, wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Rettungskräfte befreiten den Mann, konnten ihm aber nicht mehr helfen. Die beiden Insassen des weißen VW Golf wurden schwer verletzt. Der mutmaßliche Unfallverursacher zog sich leichte Verletzungen zu.

Die B 64 wurde während der Unfallaufnahme voll gesperrt. Eine Umleitung wurde eingerichtet.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige