weather-image
14°
×

19-Jährige in Weser ertränkt: Ein Haftbefehl aufgehoben

NIENBURG. Nachdem im Fall der in der Weser ertränkten 19-Jährigen in der letzten Woche in Stotel-Loxstedt ein 21-Jähriger und dessen 25-jährige Verlobte durch ein mobiles Einsatzkommando festgenommen worden sind, ist der Haftbefehl gegen die Frau nun aufgehoben worden. Es bestehe kein dringender Tatverdacht, heißt es in einer gemeinsamen Pressemitteilung Staatsanwaltschaft Verden und der Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg.

veröffentlicht am 14.07.2020 um 12:55 Uhr

Der festgenommene Mann befindet sich derweil weiter in Untersuchungshaft. Am letzten Donnerstag (9. Juli) wurden in Nienburg zudem zwei Männer (40 und 53 Jahre alt) und eine Frau (39 Jahre alt) aus Nienburg ebenfalls wegen des Verdachts einer Beteiligung an dem Mord festgenommen. Gegen alle drei wurden auf Antrag der Staatsanwaltschaft Haftbefehle erlassen.

Im Zusammenhang mit den Festnahmen habe es am Donnerstag außerdem mehrere Durchsuchungsmaßnahmen im Landkreis Nienburg sowie in den Landkreisen Wiesmoor, Cuxhaven und Heidekreis gegeben. Insgesamt seien sieben Objekte durchsucht worden. Die Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg wurde dabei unter anderem durch Kräfte der Bereitschaftspolizei Hannover und die Tatortgruppe des Bundeskriminalamtes unterstützt.

Die weiteren Ermittlungen sind nunmehr darauf gerichtet, ausgehend vom Fund des Opfers am 28. April, die näheren Umstände und Hintergründe dieser grausamen Tat zu rekonstruieren, schreiben Staatsanwaltschaft und Polizei abschließend.

Nach den vorliegenden Erkenntnissen wurde Andrea K. mit einer Betonplatte beschwert bei lebendigem Leib in die Weser geworfen und ertrank.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt