weather-image
Täter stößt Augenzeugin beiseite

14-Jähriger klaut 10 Flaschen Haarwuchs-Shampoo

COPPENBRÜGGE. Die Polizei in Coppenbrügge sucht nach einem jugendlichen Ladendieb. Der etwa 14 Jahre alte Junge war in einem Geschäft beim Klauen erwischt worden. Er machte eine für einen Heranwachsenden ungewöhnliche Beute: flaschenweise Haarwachstum förderndes Shampoo. Auf seiner Flucht stieß der Junge eine Frau zur Seite und entkam.

veröffentlicht am 07.04.2017 um 14:07 Uhr
aktualisiert am 07.04.2017 um 15:20 Uhr

Der Dieb schnappt sich zehn solcher Shampooflaschen. Foto: fn
Frank Neitz

Autor

Frank Neitz Reporter / Fotograf zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Gegen 18 Uhr griff der mutmaßliche Täter in einem Discounter an der Dammstraße nach dem Shampoo. Mindestens zehn Packungen habe der Dieb aus dem Regal genommen, teilte Polizeisprecher Jens Petersen mit. Bezahlen wollte der Jugendliche offenbar nicht. Er suchte den direkten Weg nach draußen.Eine Mitarbeiterin des Discounters hatte jedoch Wind von der Aktion bekommen. Die 33-Jährige stellte sich dem Flüchtenden in den Weg. Doch der ließ sich nicht aufhalten, stieß die Augenzeugin zur Seite und konnte entkommen. Die Frau blieb bei der Rangelei unverletzt. Die Polizei ermittelt jetzt aufgrund der Attacke auf die Frau wegen räuberischen Diebstahls. Der Täter ist zirka 14 Jahre alt und zwischen 160 und 170 Zentimeter groß. Er hat ein südländisches Erscheinungsbild und soll französisch gesprochen haben. Der Jugendliche trug zur Tatzeit einen weißen Pullover mit einer darüber gezogenen grauen Daunenweste, eine dunkelblaue Jeanshose und weiß-graue Sportschuhe. Hinweise zur Tat nimmt die Polizei in Coppenbrügge unter der Telefonnummer 05156/7082 entgegen.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare