weather-image
29°
Basketballer zum Hit nach Hannover

Nicu Lassel malt seine Siegertaktik auf die Tafel

Basketball (kf). Die Taktik hat Nicu Lassel ganz genau im Kopf. Verstärkte Defensive ist beim VfL Hameln gegen die Hannover Korbjäger angesagt. Denn der Spitzenreiter der 2. Regionalliga schickt heute (18.30 Uhr) mit den US-Amerikanern Everett Smith, Leigh Gayden und Solomon Sheard eine geballte Macht an Punktesammlern aufs Feld. Die taktischen Varianten wird der VfL-Trainer seinen Spielern vor der Partie auf seine Taktiktafel malen.

veröffentlicht am 19.11.2010 um 15:54 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 08:52 Uhr

Auf seine Taktiktafel kann Nicu Lassel nicht verzichten. Foto: nls

Unter Druck steht der VfL heute in Linden sicher nicht. „Mit fünf Siegen aus sechs Begegnungen haben wir bislang unsere Pflicht mehr als erfüllt“, sagt Lassel, der das Feld in der Sporthalle am Lindener Berg keinesfalls kampflos räumen will. „Wir haben nichts zu verlieren und können uns selbst für den tollen Saisonstart belohnen.“ Doch der VfL-Coach bleibt Realist: „Die Favoritenrolle liegt klar bei den Korbjägern.“ Denn personell sieht es beim VfL nach dem letzten Training nicht gerade rosig aus.

Der Einsatz von Markus Lohne (Studium), Boris Bonhagen (Knieverletzung) und Lars Feuersenger steht in den Sternen. Und Timo Thomas hat es nach dem Nasenbeinbruch erneut erwischt. Er zog sich eine schmerzhafte Daumenverletzung zu. „Es ist aber nichts gebrochen“, sagte Abteilungsleiter Heinrich Lassel. Der hofft nicht nur, dass Thomas trotz Verletzung auflaufen kann, sondern auch auf die nötige Unterstützung möglichst vieler VfL-Fans. Große personelle Alternativen stehen nicht mehr zur Verfügung. Auch Tobias Stender ist verletzt und kann das Spitzenspiel nur von der Tribüne aus beobachten.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare