weather-image
29°

Minikader fehlt die Puste

WOLFENBÜTTEL. Hameln wie es hinkt und lahmt.Personell gehen die Oberliga-Basketballer des VfL längst auf dem berühmten Zahnfleisch. Irgendetwas läuft kurioserweise in dieser absoluten Seuchensaison immer schief. Natürlich auch vor der Auswärtspartie beim MTV Wolfenbüttel.

veröffentlicht am 11.02.2018 um 12:34 Uhr

Jan Feuersenger (VfL). Foto: nls
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Gerade mal ein Quintett brachte das abgeschlagene Schlusslicht dort noch auf das Parkett, doch Hamelns Minikader verkaufte sich mit einer 53:88-Niederlage recht achtbar. Überraschenderweise blieben die fünf Aufrechten sogar bis zum Beginn des dritten Viertels (42:42) noch im Geschäft. Dann aber war plötzlich die Puste weg und Wolfenbüttel hatte freie Bahn.
VfL Hameln: Sadrick Gomez Stevens (17/4), Stefan Krause (13), Jan Feuersenger (9/3), Kristopher Sochor (8), Lars Feuersenger (6/1). mha/ro

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare