weather-image
Sonntag Aufstellungspredigt von Pastor Andreas Kühne-Glaser

Zweiter Kandidat stellt sich vor

Rinteln. Am Sonntag, 9. April, wird um 17 Uhr in der St.-Nikolai-Kirche Pastor Andreas Kühne-Glaser seine Aufstellungspredigt halten. Der 51-Jährige bewirbt sich um die Nachfolge im Superintendentenamt im Kirchenkreis Grafschaft Schaumburg.

Kühne-Glaser stammt aus Hameln und hat nach Abschluss seines Theologiestudiums dort als Pastor an berufsbildenden Schulen gearbeitet. 1992 hat er die Pfarrstelle im Ökumenischen Kirchenzentrum in Klein Berkel übernommen. Naturgemäß spielt hier der Dialog mit der katholischen Kirche und die Zusammenarbeit mit dem katholischen Pfarramt eine besondere Rolle. Im Kirchenkreis Hameln-Pyrmont nimmt Kühne-Glaser seit 2000 das Amt des ersten stellvertretenden Superintendenten wahr. Die Gottesdienstbesucher sind am Sonntag nach dem Gottesdienst noch zu einer Gesprächs- und Kennenlernrunde in der Nikolaikirche eingeladen. Der 10-Uhr-Gottesdienst entfällt. Am Mittwoch, 10. Mai, tritt dann der Kirchenkreistag Grafschaft Schaumburg zu einer nichtöffentlichen Sitzung zusammen, in der sich beide Kandidaten nochmals vorstellen und von den Vertretern der Gemeinden befragt werden, bevor der Kirchenkreistag seine Entscheidung trifft.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare