weather-image
"Kids-Kick WM": Elf Mannschaften sind dabei

Zum Auftakt spielt Mexiko gegen England

Bückeburg (thm). Mann, das war spannend. Und sicher ist schon jetzt: Es wird noch viel, viel spannender! Am Sonntag ab punkt 12 Uhr rollt auf der Autoschau der Ball bei der "Kids-Kick WM 2006", die - , präsentiert von der Landes-Zeitung - vom VfL Bückeburg und vom Schild-Center ausgerichtet wird. Und kurz vor Vier steht nach dem Endspiel (Anpfiff: 15.30 Uhr) fest, wer Bückeburgs beste Mannschaft im Straßenfußball ist.

Einen ersten Spannungshöhepunkt gab es am Mittwoch im Schildcenter. Göran Schmelzer hatte elf Kugeln in den Glaspokal getan - jede verziert mit einer Nationalflagge der elf an der "großen" Weltmeisterschaft beteiligten Topteams, und jede stellvertretend für eine der Mannschaften, die sich für den Kids-Kick angemeldet haben. Nun wurden drei Gruppen gebildet: zwei mit vier Teams und eine mit drei Teams. Gruppe 1: Niederlande (Betreuer: Jessen), Mexiko (Betreuer: Büsing), Italien (Betreuer: Gemsleben), England (Betreuer: Oldenhof). Gruppe 2: Brasilien (Betreuer: Hesse, Team 1), Argentinien (Betreuer: Remmert), Kroatien (Betreuer: Hesse, Team 2), Portugal (Betreuer: Kleiber). Gruppe 3: Spanien (Betreuer: Wilkening), Frankreich (Betreuer: Wistuka), Deutschland (Betreuer: Blaumann). Angemeldet hat sich auch ein Einzelspieler; er wird am Veranstaltungstag einer der Mannschaften zugelost. Und wie wird gespielt? Die Gruppensieger qualifizieren sich direkt fürs Halbfinale. Die Zweitplatzierten der Vierer gruppen spielen den vierten Halbfinalisten aus. Der Straßenkick vorm Schild-Center beginnt am Sonntag um 12 Uhr mit der Partie Mexiko gegen England.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare