weather-image
Neue Gesundheitsmesse im Kursaal / Zehn Häuser bündeln Kräfte / 70 000 Faltblätter werben fürs Event

"Wir sind die Nummer 1": Eilsen zeigt's allen

Bad Eilsen (tw). Das lässt schon heute aufhorchen: Mit einem "Gesundheitstag" im Kursaal wird sich Bad Eilsen am Sonntag, 7. Mai, zwischen 10 und 18 Uhr als das Gesundheits- und Pflegecentrum der Region mit dem größten Angebot schlechthin empfehlen. Präsentiert von der Schaumburg-Lippischen Landes-Zeitung, zeigen zehn Partner Lebensqualität im Alter. Parallel zu der Messe, die auf 70 000 Faltblättern beworben wird, läuft ein großes Eventprogramm, in das auch das Kurtheater mit eingebunden werden soll. Zu der Gesundheitsmesse werden rund 1500 Besucher erwartet.

Betreut wird der Gesundheitstag, der künftig einen festen jährlichen Platz im Bad Eilser Veranstaltungskalender finden soll, von "Art&Design", einer renommierten Agentur mit Sitz im Deister-Vorland; Art&Design verfügt über jahrelange Erfahrungen im Eventbereich im Großraum Hannover. Den "Gesundheitstag" am Sonntag, 7. Mai, bestreiten: Altersruhesitz von Stein; Alten- und Pflegeheim Hilaris; Bückeberg-Klinik; Gemeinde Bad Eilsen; Haus Berlin; Kurpark-Residenz Stuckert; Residenz am Harrl; Senioren-Domicil am Kurpark; Seniorenhaus Pro Geriatrie; Senioren-Residenz Zimmermann. Die Partner, die die ganze Palette und alle Facetten im Bereich des Gesundheitswesens abdecken, verfügen zusammen über mehr als 600 Betten. Die Idee zu der Messe - Motto: "Gemeinsam sind wir stark" - kommt von ihnen selbst; sie alle wollen mit ihren Betrieben an die Tradition Bad Eilsens als ein Kurort anknüpfen, der in diesem Bereich Hochwertigstes zu bieten hat. Dazu zählen auch Angebote für Demenzkranke - nach dem neuesten Stand der medizinischen Erkenntnisse. Die Planungen für den Gesundheitstag, zu dem Interessierte weit über die Grenzen Schaumburgs hinaus erwartet werden, laufen bereits auf Hochtouren. Neben der Präsentation der jeweiligen Häuser soll es Fachvorträge renommierter Mediziner geben, wollen sich aber auch Sponsoren aus dem Gesundheitswesen vorstellen. Für den Kulturpart wurden bereits Heimat-, Trachten- und Gesangsvereine aus der Region angesprochen; darüber hinaus wird ein Kinderprogramm ausgearbeitet. Abgerundet wird der Gesundheitstag durch Speis und Trank in separaten Pavillons; neben Kuchenbüfetts soll es eine Gulaschkanone und eine Grillpfanne geben. Auswärtige werden, so die Pläne, per Shuttle-Service eines großen Autohauses von den Abfahrt stellen Marktplatz Bückeburg und Marktplatz Rinteln zum Gesundheitstag gefahren. Gratis und stündlich. Etwa vier Wochen vor dem 7. Mai wird die Werbemaschinerie auf vollen Touren laufen. Dann werden mehr als 100 große Plakate im Kurort und den Nachbargemeinden auf das Ereignis aufmerksam machen, werden Großtransparente an den Ortsein- und Ausfahrten die Blicke auf sich ziehen. Besonderer Clou: eine drei Meter hohe Figur, die eine quietschfidele Seniorin darstellt, die auf einem knallroten Hüpfball sitzt. Dieses Messe-Maskottchen - die Rückseite des aktuellen Bad Eilsen-Magazins zeigt es bereits - soll plastisch aus Kunststoff gefertigt werden und schon bald die Wiese vor dem Haus des Gastes zieren. Übrigens: Die Landes-Zeitung wird die Partner des Gesundheitstages bis Sonntag, 7. Mai, in loser Folge mit Bildberichten vorstellen.

Weiterführende Artikel
    News-Ticker
    Anzeige
    Kommentare