weather-image

Wie wohnen Senioren in Europa?

Bückeburg (rc). Während des Europafestes werden sich Senioren aus Bückeburg, Nieuwerkerk und Sablé zusammensetzen und in einem Workshop das Thema "Selbstständiges Wohnen im Alter" erarbeiten. "Ich bin gespannt, was für verschiedene Erfahrungen aus den Ländern eingebracht werden und zu welchen Ergebnissen wir kommen", ist der Vorsitzende des Bückeburger Seniorenbeirates schon gespannt, was Europa so bringen kann. Wie Dieter Leimbach ausführte, gewinnt die Frage der Lebensqualität gerade für ältere Menschen immer mehr an Bedeutung. Wohnung und Wohnumfeld würden mit zunehmenden Alter zunehmend Mittelpunkt des Lebens. Umso länger müsse es gewährleistet sein, dass Senioren in ihrer vertrauten Umgebung leben und möglichst lange in ihrer Wohnung bleiben können. Wie kann man Sturzgefahren reduzieren, wie müssen Wohnungen umgestaltet werden, was muss in Bad, Toilette oder Küche gemacht werden, damit Senioren möglichst lange in ihrer Wohnung leben können?

Diese und noch viele Fragen mehr sollen in dem Workshop erarbeitet werden, der am Freitag, 26. Mai, ab 10.30 Uhr in der Begegnungsstätte beginnt. Die fachliche Leitung hat die Bückeburger Architektin Heike Soppe-Füßmann. Die Ergebnisse des Workshops werden in einem Papier festgehalten, das jedem zugeschickt wird, der sich während des Workshops in Adressenlisten einträgt.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare