weather-image
Bessere Förderung für Kindergarten- und Schulkinder gefordert / Stadt soll Konzept erarbeiten

WGS: Hausaufgabenhilfe kommunale Aufgabe

Rinteln (wm). Wie Ratsherr Gert Armin Neuhäuser informiert, will die WGS-Fraktion in der nächsten Sitzung des Rintelner Rates einen Antrag für eine Verbesserung der Förderangebote an den Grundschulen und in den Kindergärten stellen.

Die Verwaltung, so Neuhäuser, solle zusammen mit den Grundschulen und Kindergärten sowie - soweit gewünscht - dem Kinderschutzbund Förderangebote in den Bereichen Hausaufgabenhilfe und Sprachförderung erarbeiten. Neuhäuser bezieht sich dabei auf einen Bericht in unserer Zeitung vom 28. Dezember, in dem dargelegt wird, wie die Kreisstadt Stadthagen Kinderförderung in Grundschulen und Kindergärten als kommunale Aufgabe begreift. CDU und SPD der Kreisstadt tragen diese Aufgabe konzeptionell und finanziell mit. Deshalb wolle die WGS, so Neuhäuser, über das Ganztagsmodell hinaus zusammen mit Grundschulen und Kindergärten sowie eventuell dem Kinderschutzbund auch in Rinteln ein Konzept erarbeiten, mit den Schwerpunkten auf Hausaufgabenhilfe und einer besseren Sprachförderung, auch bereits in den Kindergärten. Neuhäuser: "Die auch mit diesem Antrag von der WGS eingeforderte Familienfreundlichkeit ist ein Standortfaktor für den Wirtschafts- und Wohnstandort, den man nicht unterschätzen sollte."

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare