weather-image
Eis-Café "Venezia" trotzt der frostigen, wenig anheimelnden Gesamtwetterlage

Wem es noch nicht zu kalt ist - Carlo hilft

Bückeburg (bus). Auch wenn angesichts der frostig-unanheimelnden Gesamtwetterlage nicht jedermann der Sinn danach stehen mag: Von sofort an wartet im Eis-Café "Venezia" an der Langen Straße 27 wieder leckeres Speiseeis auf die Kundschaft.

Adriana und Carlo Morandie, die den Bückeburgern seit knapp drei Jahrzehnten als Frühstarter der (Speise-)Eissaison bekannt sind, waren Ende Januar aus dem heimischen Treviso in die ehemalige Residenzstadt zurückgekehrt. Das Angebot der coolen Leckereien umfasst insgesamt mehr als 30 Sorten. Derzeit bieten die seit 1978 in Bückeburg ansässigen Inhaber die 15 beliebtesten an - darunter die Renner des Vorjahres: Waldmeister, Vanille und Delfino. Erfreulich für die Freunde der gut gefüllten Schleckertüte:Die Preise sind mit 60 Cent pro Außerhauskugel stabil geblieben. Adriana und Carlo machen darauf aufmerksam, dass das "Venezia" außer Speiseeis zahlreiche andere für ein Café typische Offerten bereit hält. "Wer will, kann bei uns sogar Glühwein bekommen", unterstreicht das Ehepaar. Das "Venezia" öffnet seine Pforten jeden Tag um 9 Uhr. Die abendlichen Schließungszeiten richten sich nach dem jeweiligen Kundenaufkommen.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare