weather-image
Wintersportfreunde verbringen eine Woche auf der Turracher Höhe

Wanderer und Skiläufer genießen Sonne und Piste in 1800 Meter

Bückeburg. Bei Freunden auf der Turracher Höhe, direkt auf der Grenze Kärnten-Steiermark in etwa 1800 Metern Höhe, haben die Wintersportfreunde Bückeburg und Umgebung ihre Winterfreizeit verbracht.

Zum Monatswechsel war eine Gruppe von 40 Personen - etwa je zur Hälfte Skiläufer und Wanderer - nach Österreich gefahren. Der Aufenthalt in der Höhenlage war sowohl für die Abfahrer wie auch für die Wanderer ein reizvolles Erlebnis. Der Wettergott meinte es in diesem Jahr besonders gut mit den Wintersportfreunden - vom zweiten Tag an hatte man nur blauen Himmel. So war es für alle ein besonderes Erlebnis bei reichlich Naturschnee, kaum Wind, herrlichem Sonnenschein und Temperaturen um den Gefrierpunkt. Die ausgesprochen gut gepflegten Pisten trieben einige der Abfahrer schon morgens sehr früh nach draußen. Mit dem Hotel direkt am Lift hatte man auch einen Glücksgriff getan - geräumige Zimmer, ein perfekter Service durch das Personal sowie das hervorragende Essen ließen keine Wünsche offen. Zum Programm gehörten ein Wettbewerb im Eisstockschießen und ein Slalomrennen, es fehlte auch nicht der zünftige Hüttenabend mit anschließender Fackelabfahrt. Am letzten Abend saß man noch gemütlich in der hauseigenen Hotelbar zusammen und spekulierte über die Winterfreizeit 2007, die wahrscheinlich in dieNähe von Zell am See/Kaprun führt. Termin: Am Sonntag, 19. Februar, trifft man sich zur Winterwanderung mit Grünkohlessen (Restaurant "Mosaik") und Kaffeetrinken (Idaturm). Treffen ist um 10.45 Uhr am Bergbad. Anmeldung bis zum 15. Februar unter (0 57 22) 91 66 09.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare