weather-image
Bückeburger Motorclub schickt seine PS-Ritter raus auf den Wanderrundkurs

Wanderer trotzen auf 20 Kilometern Weg dem Wind und dunklen Wolken

Bückeburg. Über 70 Teilnehmer hat der Motorclub Bückeburg im ADAC bei seinem diesjährigen Wandertag zählen können. Start für die zwei unterschiedlichen Wandertouren ist der Parkplatz am Schloss gewesen.

Eine kurze Wanderstrecke (acht Kilometer) führte durch den Harrl, die 20 Kilometer lange Variante durch Feld, Wald und Wiese. Weit über die Hälfte der Teilnehmer entschieden sich für die große Streckenführung. Vom Wind begleitet, ging es an den Fischteichen vorbei durch das freie Feld in Richtung Wülpke. Über den ziemlich steilen Wanderweg "XII" erreichten die Wanderer nach Passieren des Kreuzplatzes die Wülpker Egge. Der Kammweg führte sie dann zum Besucherbergwerk Kleinenbremen. Nach kurzer Pause ging es weiter über Selliendorf in den Harrl. Geübte Wanderer marschierten noch über den Bensen-Platz zum Idaturm, die anderen gingen auf dem Südweg zum Ziel, der MCB-Grillstation am Bergbad. Neben leckeren Bratwürstchen und kühlen Getränken wartenden dort zur weiteren Belohnung auch die "Wandermedaillen" auf die Marschierer. Die Teilnehmerzahl der Wanderer, so MCB-Touristikreferent Klaus-Jürgen Richter, hätte ruhig noch ein wenig größer sein dürfen - dem widrigen Wetter sei's geschuldet. Die einhellige Aussage aller Wanderer, dass beide Wanderstrecken gut ausgewählt und sehr gut ausgeschildert worden seien und es obendrein viel Spaß gemacht habe, führte Richter zu der Einschätzung, er werde seine PS-Ritter im nächsten Jahr wohl wieder auf Schusters Rappen in die Natur schicken.

Weiterführende Artikel
    News-Ticker
    Anzeige
    Kommentare