weather-image
Hagenburg gegen 3B Berlin und in Bolzum

Vizemeisterschaft im Visier Doppelter Einsatz für TSV

Tischtennis (la). Mit zwei Siegen will sich der TSV Hagenburg am Wochenende die Chance auf die Vizemeisterschaft in der Regionalliga wahren.

Am Sonnabend um 13 Uhr ist die Mannschaft von 3B Berlin in Hagenburg zu Gast. Das Hinspiel hatte der TSV klar mit 9:2 gewonnen. Im oberen Paarkreuz werden es Ran Wei und Lennart Wehking mit dem chinesischen Spitzenspieler Li Lin zu tun bekommen, was sicher eine große Aufgabe ist. Gegen Martin Dietrich haben aber beide gute Chancen zu punkten. In der Mitte wollen Patrick Günther und Arturas Orlovas gegen Gregor Zimdars und Jazek Lukasiewicz vier Punkte holen und im hinteren Paarkreuz werden Uwe Lindenlaub und Spielertrainer Stefan Bork gegen Stephan Köpp, Philipp Wernecke oder Markus Twisselmann antreten müssen. 3B Berlin kämpft um einen Relegationsplatz zum Klassenerhalt und wird sicher alles daransetzen, in Hagenburg zu punkten. Für die Vizemeisterschaft müssen die Hagenburger aber auch am Sonntag um 15 Uhr in Bolzum doppelt punkten. Das Bezirksderby gegen den Tabellensiebten wurde um eine Stunde nach hinten verschoben. Auch hier hatten die Hagenburger das Hinspiel mit 9:2 gewonnen und wollen eine Wiederholung des Erfolges erzielen. Für Bolzum werden voraussichtlich Sven Hielscher, Florian Buch, Philipp Sommer, Eric Chraplak, Andre Ciesilski und Holger Bolzum antreten. Ein Spitzenspiel wird sicher die Begegnung zwischen Lennart Wehking und Sven Hielscher sein. Bei den Landesmeisterschaften trafen die beiden im Finale aufeinander. Hier gewann Wehking. Wenn Hagenburg am Wochenende vier Punkte holt, kommt es am 19. Februar an eigenen Tischen gegen den SV Siek zum vorentscheidenden Spiel um die Vizemeisterschaft.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare