weather-image
Sogar Sami Kusbasli muss aushelfen

Union verliert mit Notelf in Bevern 1:4

Bezirksklasse (jö). Union Stadthagen wurde auf dem Weg in die Relegation zurückgeworfen. Die Mannschaft von Spielertrainer Hüseyin Sevim verlor beim MTV Bevern gestern mit einem deutlichen 4:1.

"Das Ergebnis ging in Ordnung", fand Unions Sprecher Gürler Cetin, "Bevern war uns in der zweiten Halbzeit überlegen." Allerdings erfreuten sich die Platzherren tatkräftiger Unterstützung von Stadthagens Torhüter Artur Schneider, der in der zweiten Halbzeit am Fünfmeterraum den Ball fallen ließ und damit die 2:1-Führung für Bevern ermöglichte. Bis zur Pause spielte die ersatzgeschwächte Mannschaft von Union Stadthagen noch munter mit. Die Gäste aus Stadthagen hatten gute Chancen durch Ramadan Dzilini (11.) und Cenk Onulmaz (12.). Die 1:0-Pausenführung durch den Kopfball von Selim Kilinc aus der 28. Minute war nicht unverdient. Direkt nach dem Wiederanpfiff aber die Wende. Weibert glich mit einem Kopfball zum 1:1 aus (47.) und Vorrat nutzte Artur Schneiders Fehler zum 2:1 (61.). Die beiden restlichen Treffer zum 4:1-Endstand erzielten Andrej Vorrat mit einem Foulelfmeter (65.) und Dakran (76.). Union Stadthagen hat am Sonntag Schlusslicht Elze zu Gast. Aufgrund der Verletzungen läuft erneut eine Notelf auf. In Bevern musste sogar der 48-Jährige Sami Kusbasli spielen. Rotsünder Savas Balci ist aber wieder dabei. Union: Schneider, Jasam Cetin, Gürler Cetin, Selcuk Kilinc, Tarak, Dur, Onulmac (60. Bana),. Dzilini, Selim Kilinc (70. Kusbasli), Adsiz, Sevim.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare