weather-image

TSV Hagenburg festigt den dritten Platz

Tischtennis (la). Mit einem 9:1-Siegüber den TSV Süderbrarup konnte der TSV Hagenburg den dritten Platz in der Regionalliga Nord festigen.

Stark ersatzgeschwächt waren die Gäste aus Schleswig-Holstein ans Steinhuder Meer gereist. Süderbrarup musste auf seine Nummer eins und zwei verzichten. Für Hagenburg kam Lars Petersen im Einzel zum Einsatz. Spielertrainer Stefan Bork spielte nur das Auftaktdoppel mit Patrick Günther. Mit 3:0 gingen die Hagenburger etwas glücklich in Führung. Ran Wei und Arturas Orlovas gewannen ihre Partie gegen Raffael Schulz und Christoph Heesch zwar klar in drei Durchgängen, aber Lennart Wehking und Uwe Lindenlaub mussten gegen Niklas Weinhold und Ulf Christiansen ebenso in den Entscheidungssatz, wie Patrick Günther und Stefan Bork gegen Jaroslav Kunz und Sven-Olaf Schmidt. Allerdings hatten die Hagenburger das bessere Ende für sich. In den Einzeln waren die Hagenburger dann klarüberlegen und gewannen fast durchgehend in drei Sätzen. Lediglich Lars Petersen musste sich gegen die Nummer eins der Süderbraruper Reserve, Sven-Olaf Schmidt, in vier Sätzen geschlagen geben. "Wir haben das Ergebnis der Hinrunde wiederholt und damit bin ich natürlich sehr zufrieden", sagte TSV-Boss Wolfgang Linke. 45 Zuschauer sahen die Partie, die dem TSV Hagenburg den dritten Tabellenplatz sicherte.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare