weather-image
Knappe 51:60-Niederlage gegen den ungeschlagenen Tabellenführer Lehrter SV

TS Rusbend verpasst haarscharf die Sensation

Basketball (rh). Die Mädchen der TS Rusbend waren in der Bezirksliga hauchdünn an einer Sensation. Gegen den bislang ungeschlagenen Tabellenführer Lehrter SV führte die Turnerschaft sechs Minuten vor Schluss völlig überraschend mit fünf Punkten. Am Ende gewann Lehrte knapp mit 60:51 (24:19).

Ein genervter Coach des Tabellenführers kennzeichnete am deutlichsten dieses Spiel, in dem die Turnerschaft den haushohen Titelanwärter so richtig ärgern konnte. Die gefürchtete Lehrter Feldpresse schien den Gastgeberinnen überhaupt keine Probleme zu bereiten. Die Angriffe wurden sicher bis unter den gegnerischen Korb gebracht und dann auch sehr oft sicher abgeschlossen. Mit 18:6 deklassierte Rusbend die Gäste im ersten Viertel. Nur langsam erholte sich Lehrte von diesem Schock. Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit wechselnden Führungen. Die TS hatte kurz vor dem Ende die Nase mit fünf Punkten vorn, musste dann aber der mangelnden Routine doch noch Tribut zahlen. TSR: Wilke 3, März 3, Plass, Buurman 8, Diester 6, Kranczkowski 15, Keich 16, Busch, Plass, Basile, Fischer. Jugendergebnisse: U 16 wbl.: VfL Bückeburg - TuS Bothfeld 50:44, SG Ronnenberg - Post SV Stadthagen 69:54; U 14 ml.: TuS Lindhorst - TSV Neustadt 43:46; U 14 wbl.: Eintracht Hildesheim - TuS Lindhorst 101:62.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare