weather-image
Mit drei Erfolgen in die Relegation

SVO wittert Morgenluft

Bezirksklasse (jö). Der Obernkirchener Sieg vom Dienstag war in gewisser Weise Verschwendung. Der TuS Rehren A.O. hätte die Punkte gut gebrauchen können, für den SV Obernkirchen waren sie wertlos. Oder doch nicht?

"Wenn wir nach Tündern am Sonntag auch die letzten beiden Spiele gewinnen, sind wir vielleicht in der Relegationsrunde doch noch dabei", hat SVO-Trainer Enrico Borghese mitgerechnet. Die Frage ist allerdings, ob die Bezirksliga die richtige sportliche Plattform für den geplanten Verjüngungsprozess ist. "Wir planen immer noch für die Kreisliga", sagt "Enna" Borghese, "einem Aufstieg würden wir aber nicht aus dem Wege gehen." Enrico Borghese baut derzeit die ersten jungen Leute ein. Sebastian Keich machte bereits zwei gute Spiele. Olaf Seifert wird in dieser Saison dem SV Obernkirchen nicht mehr zur Verfügung stehen.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare