weather-image
3:0-Sieg der Borghese-Elf beim SSV Elze

SV Obernkirchen souverän

Bezirksklasse (ku). Elze hatte gepokert, der Kader der Obernkirchener war ziemlich erstaunt, dass das Spiel auf einem recht tiefen Aschenplatz angepfiffen wurde. Aber die Ochsenbruchler bewältigten das ungewohnte Geläuf souverän, ließen vor allem in der ersten Runde den Ball hervorragend laufen.

In der 21. Minute die Führung durch Ludwig Castaldo, vorausgegangen ein kluger Querpass von Thomas Harmening. Nach dem Treffer waren die Fronten zunächst geklärt, Obernkirchen mit etlichen Chancen die Führung noch vor der Pause auszubauen. Ludwig Castaldo und Serdan Petrovic verpassten aber den zweiten Treffer. Nach dem Wechsel spielte der SVO gegen den starken Wind, Elze erhöhte den Druck und hatte bis zur Mitte der zweiten Runde die stärkste Phase. Streckenweise wurden die Gäste eingeschnürt, die Abwehr stand aber hervorragend, ließ keine brenzlige Szene zu. Am Ende wurde es deutlich. In der 74. Minute erhöhte Alexei Schwarz auf 2:0, Andre Labenok (80.) legte das 3:0 nach. SVO: Bestvina, Dag, Schmeding, Dortmund, Seifert, Finke, Labenok (82. Neufeld), Bergmann, Harmening, Castaldo, Petrovic (46. Schwarz).

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare