weather-image

SV Nienstädt startet in Bad Pyrmont

Bezirksliga (jö). Der SV Nienstädt hat am Sonntag die Auswärtsbegegnung bei der Spielvereinigung Bad Pyrmont auf dem Programm.

"Falls gespielt wird, hat das mit kultiviertem Fußball nicht viel zu tun", weiß Spielertrainer Torben Brandt. "Zum Erfolg kommen wir nur über die Bereitschaft." Das Spiel beim Tabellensechsten Bad Pyrmont birgt zudem eine erhebliche Brisanz. In der Hinrundenpartie, die der Tabellendritte Nienstädt mit 4:1 gewann, gab es ein Kartenfestival seltenen Ausmaßes. Angesichts der vielen Platzverweise war es am Ende auf dem Spielfeld extrem übersichtlich. Sperren blieben allerdings nicht zurück. Sie wurden in der Hallenrunde abgebrummt. Spielertrainer Torben Brandt hat am Sonntag nur mittelmäßige Personalprobleme: Thomas Meyer brach sich die Hand, kehrte aber wieder ins Training zurück, Stefan Kralle ist nach seiner Knieverletzung noch nicht wieder fit und Johannes Struckmeier hat aus beruflichen Gründen Trainingsrückstand aufgebaut.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare