weather-image

Stefanie Aits verpasst einen Podestplatz

Badminton (as). Zehn Badmintonspielerinnen aus ganz Niedersachsen fanden sich am vergangenen Wochenende zur Niedersachsen-Rangliste in Nienburg zusammen, um die beste Einzelspielerin zu küren.

Dabei sorgte die Rintelnerin Stefanie Aits bei ihrer ersten Teilnahme auf dieser Ebene für mächtig Furore. Im ersten Spiel gegen Yvonne Latussek vom BV Drömling setzte sie sich unerwartet deutlich mit 11:1 und 11:7 durch. Im Halbfinale war die an zwei gesetzte Alexandra Schmedtje von der SG Maschen/Hittfeld die Gegnerin. Stefanie Aits fand erst Ende des zweiten Satzes zu ihrem Spiel und verlor mit 5:11 und 8:11. In der Platzierungsrunde traf Aits auf Jana Bühl vom SK Göttingen. Nach verlorenem ersten Satz holte sich die Rintelnerin den zweiten mit 11:8, musste sich im dritten Satz dann aber mit 3:11 ihrer Gegnerin beugen. Im Spiel um Platz fünf drehte die Rintelnerin aber noch mal auf und besiegte Sonja Schlösser deutlich mit 11:2 und 11:3. "Ich bin sehr zufrieden mit meiner Leistung, mit ein bisschen mehr Glück wäre es noch weiter nach vorne gegangen" , zog Stefanie Aits am Ende des Turniers glücklich Bilanz.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare