weather-image
Auf den FC wartet eine hitzige Atmosphäre

Stadthagen schon heute in Ambergau-Volkersheim

Bezirksliga (jö). Der FC Stadthagen verliert den Anschluss an das rettende Ufer. Der weitere Kurs des Traditionsvereins entscheidet sich in den nächsten zwei Spielen. Am Freitag geht es an den Harz zum punktgleichen FC Ambergau-Volkersheim, am Dienstag zum mitbedrohten VfL Nordstemmen.

Verliert die Mannschaft von Ralf Fehrmann auch diese beiden Spiele, dann heißt es Fertigmachen für die Relegation, dann kämpft der FC Stadthagen im Juni gegen euphorische Kreisligisten um den Verbleib im Bezirk. Die letzten Leistungen des FC Stadthagen geben Anlass zu schlimmsten Befürchtungen. Das Mittelfeldspiel ist extrem schwach, die Variante mit Frank Haberland in der Spitze zweifelhaft und der behäbige Dusko Rogovic ist in derzeitiger Verfassung völlig wirkungslos. Heiko Schade will etwas bewegen, spielt aber zu aufwändig. Dass die Abwehr um Sören Peters selbst gegen mittelmäßige Mannschaften wie Pattensen unter diesem Umständen unter Druck gerät, ist kein Wunder. Stadthagen wird heute in Ambergau einen heißen Tanz erleben. Der Platz ist eng, die Atmosphäre hitzig.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare