weather-image

Stadt gibt 20 000 Euro für die Niederung

Bückeburg (rc). Der Förderverein Bückeburger Niederung erhält von der Stadt einen Zuschuss von 20 000 Euro, um damit die Finanzierung der drei geplanten großen Naturschutzprojekte zu sichern.

Das beschloss der Verwaltungsausschuss, wie Bürgermeister Reiner Brombach mitteilte. Insgesamt belaufen sich die Kosten der Projekte auf rund 260 000 Euro (wir berichteten). 220 000 Euro sind durch Zuschüsse des Landes und des Kreises sowie durch Stiftungsgelder und Spenden gesichert. Die fehlenden 40 000 Euro sollen durch weitere Spenden gesichert werden. Geplant sind die Verschwenkung der Aue auf einem längeren Abschnitt, ein flaches Stillgewässer und ein Rastgebiet für Zugvögel samt eines größeren Teichs mit Tiefwasserzone.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare