weather-image
Schaumburger Duo bleibt im Mannschaftsspringen fehlerfrei

Springprofis Peter Baust und Dieter Smitz führen Hannover Nord zum Sieg

Reiten (ye). Auf Schaumburgs Springreiter war auch beim Hallenturnier in Verden Verlass. Teamchef Rolf-Dieter Wiebe (Leese) hatte im Springteam Hannover Nord auf Peter Baust (RZFV Stadthagen) auf Giardina und Dieter Smitz (TG Schaumburg) auf Elias gesetzt.

Souveräne Null-Fehlerrunden legten die beiden Schaumburger Springprofis vor. Gemeinsam mit Thorsten Röhr (RV Landesbergen) auf Garcia la Luna und Sandra Hoffmann (RV Nendorf) auf Angelique kassierten die beiden Schaumburger die Siegprämie im M/A-Mannschaftsspringen. Das Quartett des Bezirksverbandes Hannover Nord blieb als einziges Team fehlerfrei. Peter Baust hatte sich im Sattel von Giardina mit einer fehlerfreien Runde in 50,59 Sekunden bereits den Sieg im M/A-Auftaktspringen gesichert. Den Sieg in der Mannschafts-Dressur sicherte sich die Mannschaft Hannover Süd unter Leitung von Fritz Fricke (Pattensen) mit 86,17 Prozent vor Hannover Nord mit 82,83 Prozent. Andreas Knippling sitzt erst seit dem 1. Januar für den RFZV Stadthagen im Sattel. Der Profi aus Loccum fügte sich nahtlos in die Siegerphalanx der Schaumburger Springreiter ein. Im Sattel von Light Money holte sich der Stadthäger Neuzugang mit einer fehlerfreien Runde in 31,70 Sekunden den Sieg in der 2. Qualifikation zum Großen Preis, einemS-Springen mit Stechen. Doch nicht nur die "Großen" kamen als Sieger nach Hause. Anna Ostrowski (LRFV Lindhorst) und Ponywallach Beauty Star sicherten sich das L-Stilspringen mit der Wertung 8,5 und belegten in der Finalwertung, einem M-Stilspringen, mit 15,6 Punkten Platz zwei. Weitere Ergebnisse finden Sie im Internet unter www.friedmann-journalisten.de.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare