weather-image
SC Deckbergen-Schaumburg verliert knapp mit 1:3 / SG Rodenberg schlägt VfL-Reserve mit 1:0

Spitzenreiter TSV Exten wackelt, fällt aber nicht

Kreisliga (luc). Durch einen 3:1-Erfolg beim SC Deckbergen-Schaumburg baute der TSV Exten seinen Vorsprung an der Tabellenspitze in der Fußball-Kreisliga weiter aus. Der Tabellenvorletzte SG Rodenberg kam zu einem 1:0-Erfolg über die Reserve des VfL Bückeburg. Schlusslicht TSV Steinbergen unterlag beim TuS Riehe mit 2:5.

SG Rodenberg - VfL Bückeburg II 1:0. Dank einer kämpferisch starken Leistung kaufte der Tabellenvorletzte SG Rodenberg dem Gast aus Bückeburg in der ersten Halbzeit den Schneid ab und führte zur Pause durch Daniel Krause (19.) hochverdient mit 1:0. Nach dem Seitenwechsel spielte der Gast druckvoller auf und wurde zur spielbestimmenden Mannschaft. Mit Kampf und Einsatz rettete der Gastgeber jedoch den knappen Vorsprung über die Zeit. TuS Riehe - TSV Steinbergen 5:2. In einer einseitigen Begegnung setzte sich der TuS Riehe auch in dieser Höhe verdient mit 5:2 über Schlusslicht TSV Steinbergen durch. Oliver Lippmann (8.) brachte den Gastgeber mit 1:0 in Führung. Per Doppelschlag bauten Arne Bock (14.) und Marc Riemer (15.) die Führung auf 3:0 aus. Ralf Reichelt (42.) erzielte per Foulelfmeter den 3:1-Pausenstand. Nach dem 4:1 durch Lars Hausmann (54.) erzielte Christian Hoffmann (61.) das 5:1. Wiederum per Foulelfmeter stellte Ralf Reichelt (76.) den 5:2-Endstand her. SC Deckbergen-Schaumburg - TSV Exten 1:3. Bereits in der ersten Minute nutzte Besim Kelmendi eine Unsicherheit in der Deckberger Hintermannschaft und brachte den Spitzenreiter aus Exten mit 1:0 in Führung. Nach einer Flanke von Dennis Luthe erzielte erneut Besim Kelmendi (40.) den 0:2-Pausenstand. Nach dem Anschlusstreffer durch Frank Stasitzek (57.), der per Flachschuss erfolgreich war, entwickelte sich ein bis zum Schlusspfiff äußerst spannendes Spiel. Erst der Treffer von Joachim von Meien zum 1:3, der nach einen Konterangriff in der Schlussminute erfolgreich war, sicherte dem Tabellenführer endgültig den schwer erkämpften Erfolg. MTV Rehren A.R. - FC Hevesen 3:4. Durch einen Doppelschlag von Torben Deppe (26.) und ein Eigentor von Karsten Münstermann (28.) ging der über weite Strecken spielbestimmende Gast mit 2:0 in Führung. Christian Knoll (62.) erzielte das 0:3. Nach dem Anschlusstreffer durch Lars Bövers (68.) stellte Roland Buddensiek (89.) den alten Abstand wieder her. Nach dem 2:4 durch Kevin Jung (89.) konnte Lars Böversin der Schlussminute nur noch zum 3:4-Endstand verkürzen.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare