weather-image

Schaumburg Nord II chancenlos gegen Holtorf

Handball (hga). Mit Mann und Maus ist die HSG Schaumburg Nord II in eigener Halle gegen den Holtorfer SV 14:37 (8:17) untergegangen.

Ohne Michael Evers und Torben Menzel, aufgefüllt mit Spielern aus den unteren Klassen und A-Junioren hatte die HSG keine Chance. Zum Glück für die HSG-Reserve hat die Niederlage keine Auswirkungen im Kampf um den Klassenerhalt, die Mannschaft blieb auf dem elften Tabellenplatz stehen. Zu allem Unglück verletzte sich HSG-Coach Rolf Deckert und war nicht bis zum Ende auf der Bank. Von Beginn an lag die HSG-Reserve in Rückstand. Beim 1:4 und 5:10 war die HSG noch einigermaßen dran, geriet dann zur Pause deutlich 8:17 ins Hintertreffen. Nach dem Seitenwechseländerte sich nichts, über 10:22 und 11:33 ging es zur deutlichen 14:37-Niederlage gegen den Tabellenzweiten. HSG II: Braun 3, Stramer 4, Lübke 3, Windheim 2, Huth 1, Lathwesen 1.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare