weather-image
Zum Auftakt der Prunksitzungen eine Kindershow im Brückentorsaal / Weiter geht es am Freitag mit den Senioren

Rolfshäger Narren erobern Rintelner Karnevalsbühne

Rinteln (wm). Wie gut, dass der Rintelner Carnevalsverein (RCV) so viele Freunde hat. Offensichtlich mangels eigener Akteure wurde das rund zweistündige Programm des Kinderkarnevals am Sonnabend weitgehend von "Gastarbeitern" aus anderen Karnevalsvereinen gestaltet: Gleich vier Mal standen die Rolfshäger Narren auf der Bühne des Brückentorsaals, drei Mal steppten die Hamelner übers Parkett. Die Mini-Hexen aus Hessisch Oldendorf hatten einen Solo-Auftritt.

Dann endlich, zur gemeinsamen Polonaise, durften auch die bunt kostümierten Kinder im Zuschauerraum in Aktion treten und die Bühne stürmen. Die letzte halbe Stunde waren die meisten schon ganz unruhig auf ihren Sitzen herumgerutscht. Der Umzug durch die Innenstadt glich zeitweise einer Regenschirmparade, weil der Himmel alle Schleusen geöffnet hatte - glücklich, wer sich einen Platz im "Doktorsee-Express" ergattern konnte. Großzügig streute der Elferrat hoch vom Wagen Süßigkeiten unters Volk, die eifrig von den Kindern eingesammelt wurden. Weiter geht es am Freitag mit dem Bühnenprogramm für die Senioren.

  • Rolfshagen etwas freizügiger.
  • Showtanz der Rolfshäger.
  • "Kuh-ler" Spielmannszug aus Großenwieden.
  • Mini-Garde aus Hameln.
  • Publikum in Wartestellung. Fotos to
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare