weather-image
TVE-A-Juniorinnen besiegen DJK Sparta Münster nach schwacher Vorstellung mit 22:20

Röcke im Halbfinale der Westfalenmeisterschaft

Handball (peb). Die A-Juniorinnen des TVE Röcke stehen nach einem 22:20-Erfolg gegen DJK Sparta Münster im Halbfinale der Westfalenmeisterschaft.

Röcke zeigte im Viertelfinale um die Westfalenmeisterschaft gegen Münster eine schwache Vorstellung, spielte unkonzentriert und hatte im Spielaufbau viele technische Fehler. Allein Torfrau Anna-Lena Beißner war es zu verdanken, dass Röcke im Spiel blieb und am Ende den knappen Sieg einfuhr. Münster führte zur Pause hoch mit 11:7 und verteidigte den Vorsprung bis Mitte der zweiten Halbzeit. Erst dann kam Röcke besser in die Partie und holte sich den Sieg. Die TVE-Treffer erzielten Katharina Kater (7), Julia Sayer (5), Karina Schenkel (5), Kim Güldner (2), Nicole Budde (2) und Carolin Krink (1). Schon am Donnerstag muss Röckes Nachwuchs zum Halbfinalhinspiel antreten. Der TVE hat um 19.30 Uhr in der Bückeburger Kreissporthalle Heimrecht gegen den Soester TV und möchte sich eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel verschaffen, das am Sonntag um 15 Uhr in Soest stattfindet. Der Fan-Bus fährt am Sonntag um 11.30 Uhr vom Vereinslokal "Röcker Krug" ab. Soest ist im Duell gegen Röcke der klare Favorit. Das Team ist Tabellenführer der Oberliga Staffel 2 und hat in der gesamten Saison 2005/06 erst ein Spiel verloren. Auch im letzten Punktspiel gegen den Tabellenzweiten Kaiserau unterstrich Soest seine Stärke und gewann mit 42:25.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare