weather-image

Rinteln kämpft Fürstenberg nieder - 3:2

Bezirksklasse (peb). Der SC Rinteln bleibt mit dem 3:2-Heimsieg gegen den MTV Fürstenberg auf Kurs "Direktaufstieg in die Bezirksliga".

Für die Gäste aus Fürstenberg war es die letzte Chance, sich noch einen Relegationsplatz zu erobern. Eine Niederlage bedeutete der Abstieg in die Kreisliga. Dementsprechend engagiert ging der MTV in die Partie, kämpfte verbissen um jeden Ball und ließ sich auch nicht durch zwei Rückstände entmutigen. Der SC Rinteln musste gewinnen, und dieser Druck hemmte die Aktionen der Oberländer-Elf. Das 1:0 in der 15. Minute durch Andre Bentrup nach einer Ecke von Sven Mingram wirkte wie ein Befreiungsschlag. Doch im Anschluss an eine Gewitterunterbrechung der Schock: SCR-Keeper Michael Kröning unterlief in der 27. Minute eine Flanke und es hieß 1:1 durch Röttger. Als derüberragende Thomas Mau in der 53. Minute zum 2:1 traf, aufatmen bei den Rintelnern. Aber in der 60. Minute schlug Fürstenberg zurück - 2:2 durch Schmidt. Danachüberschlugen sich die Ereignisse: Christopher Möller (68.) wird im Strafraum umgesäbelt - Elfmeter. Mau scheitert an Keeper Koschik. Santos markiert (76.) das umjubelte 3:2 für Rinteln. Kröning (80.) und Santos (91.) verhindern mit letztem Einsatz den Ausgleich. SCR: Kröning, Schneeweiß, Balk, Pappas, Beckemeyer (77. Wallenstein), Mau, Mingram, Welling (82. Alles), Möller (89. Saljihu), Bentrup, Santos.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare