weather-image

Polizei sucht das "Phantom"

Bückeburg (tw). In den Fall der Bückeburgerin, die in der Silvesternacht von einem - noch - Unbekannten in der Stadt sexuell belästigt wurde, kommt Bewegung. Jetzt gibt's ein Phantombild des Täters.

Nach einer Feier zur Jahreswende war die 48-jährige auf dem Bürgersteig des Unterwallweges nach Hause in Richtung Wallstraße unterwegs; das Haus hat auch einen rückwärtigen Eingang vom Unterwallweg aus. Bereits am "Club Z" war ihr ein Mann aufgefallen, der ihr von dort auf ihrem weiteren Weg in einigem Abstand folgte. Als die Frau ihre Haustür aufschließen wollte, würgte der Mann sie von hinten und belästigte sie sexuell. Es kam zu einem Gerangel, in dessen Verlauf der Täter auch versuchte, der Geschädigten die Hose herunterzuziehen. Erst der Einsatz eines Stockes durch die Frau konnte den Mann dazu bringen, von ihr abzulassen. Der Täter wird folgendermaßen beschrieben: etwa 25 Jahre alt, 175 bis 180 Zentimeter groß, schlanke Figur, bekleidet mit einer dunklen Cordhose sowie einer dunklen Jacke. Dazu liegt dem Polizeikommissariat Bückeburg nunmehr obiges Phantombild vor. Wem diese Person bekannt ist, der sollte sich bei obiger Dienststelle unter (0 57 22) 9 59 30 melden.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare