weather-image
Käber-Schützlinge empfangen Aufsteiger TC Schöningen

Obernkirchen kämpft gegen den Heimfluch

Handball (hoh). In der Oberliga wollen die Spieler des MTV Obernkirchen endlich ihren Heimkomplex ablegen und gegen den Tabellensiebten TC Schöningen beide Punkte einsacken.

"Der Gegner liegt uns! Wir haben uns gut vorbereitet und rechnen uns richtig etwas aus", meint MTV-Trainer Frank Käber. "Vor allem wollen wir den Fans etwas bieten!" Obernkirchen absolvierte in dieser Saison bislang acht Heimspiele und holte nur magere drei Punkte. Eine katastrophale Heimbilanz. Der Aufsteiger aus Schöningen musste sich zuletzt in eigener Halle mit einem 24:24-Unentschieden gegen die HF Springe begnügen. Zudem hat die TC-Truppe auswärts oft enttäuscht. Dennoch darf man die Gäste auf keinen Fall unterschätzen. Das Hauptaugenmerk gilt TC-Spielertrainer Kai-Olaf Reinemann. "Er ist der Denkerund lenkt das Spiel! Wenn wir es schaffen Reinemann auszuschalten sind die Erfolgschancen recht gut", wertet Käber die Ausgangslage. Im TC-Rückraum sind Markus Zeitel und Bastian Schulze zu beachten. Dennoch eine lösbare Aufgabe. Bis auf den verletzten Michael Eisenhauer (Knieprobleme) läuft der MTV in Bestbesetzung auf. Anwurf: Samstag, 18.30 Uhr.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare