weather-image
Messer-Attacke gegen Polizeibeamten / Alkoholisierter Mann wird in Psychiatrie eingewiesen

Obdachloser greift 16-jährige Angler an

Uchtdorf (rd). Ein alkoholisierter Obdachloser hat am Sonnabendnachmittag an der Exter in Uchtdorf zwei 16-jährige Schüler zunächst beschimpft und mit einem Messer bedroht, später den herbeigerufenen Vater des einen Jugendlichen - einen Polizeibeamten - und dessen Sohn attackiert. Die beiden Angegriffenen wurden dabei leicht verletzt. Der zunächst flüchtige Täter wurde kurz darauf in einem benachbarten Garten festgenommen und in psychiatrische Behandlung eingewiesen.

Zum Angeln waren die beiden Jugendlichen an die Exter in Uchtdorf gegangen. Dabei wurden sie von dem dort campierenden Mann mit wüsten Worten beschimpft und bedroht. Übers Handy alarmierte einer der Schüler seinen Vater, einen Polizeibeamten, der wenige Minuten später eintraf und sich dem Obdachlosen gegenüber als Polizist zu erkennen gab. Als er zur Sachverhaltsklärung beim Kommissariat telefonisch Hilfe anforderte, wurde er vom Obdachlosen hinterrücks mit einem Messer angegriffen. Der Polizist konnte den Angriff abwehren, stürzte dabei aber in die Exter. Daraufhin griff der Obdachlose den Sohn an, der nach kurzem Gerangel ebenfalls in die Exter stürzte. Vater und Sohn erlitten dabei Verletzungen im Gesicht, am Arm und am Rücken. Zwar konnte der Täter zunächst fliehen, er wurde aber kurz darauf nach Hinweisen von Anwohnern festgenommen. Nach Entnahme einer Blutprobe wurde er in die Psychiatrie eingewiesen.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare