weather-image

Nienstädts Restelf verliert mit 1:3

Bezirksliga (jö). Beim SV Nienstädt ist die Luft raus. "Wir müssen froh sein, dass wir ausreichend Punkte auf dem Konto haben", meinte Spielertrainer Torben Brandt nach der 1:3-Niederlage in Pattensen.

Die Gäste hatten mal wieder arge Personalnot. Stefan Horstmann fiel kurzfristig aus. Trotzdem spielten sie zu Beginn nicht schlecht. Als aber Christian Schütz und Pedro Diaz-Garcia in dieser Phase zwei dicke Chancen ziemlich kläglich vergaben, war für den TSV Pattensen der Weg zum Sieg frei. Die Platzherren kauften den Nienstädter Spitzen zunehmend den Schneid ab und gingen in der 50. Minute durch Steffen Kroll mit 1:0 in Führung. Pattensens Spielmacher überlief die Nienstädter Abwehr. Jens Rear erhöhte in der 61. Minute bei einem Konter auf 2:0. Als Attila Boyraz in der 71. Minute nach einem langen Freistoß von Torben Brandt auf 2:1 verkürzte, machte Nienstädt noch einmal Druck. Steffen Kroll schaffte mit dem 3:1 für den TSV Pattensen in der 75. Minute aber wieder klare Verhältnisse. SVN: Schütte, Busch, Schütz, Stepanek, Schünemann, Drewes, Struckmeier, Christou, Brandt, Diaz-Garcia, Boyraz.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare