weather-image
Gebürtige Bückeburgerin bestreitet Ausstellung / 50 Werke in der Schalterhalle der Volksbank

Natur pur: Die Bilder von Romy Brockfeld

Bückeburg (jp). Was man aus Bremen alles Gutes nach Bückeburg mitbringen kann, das zeigt zur Zeit die Bilderausstellung der Malerin Romy Brockfeld in der Schalterhalle der Volksbank in Schaumburg, Geschäftststelle Bückeburg. Die gebürtige Bückeburgerin lebte 50 Jahre außerhalb der Historischen Residenzstadt, davon die letzten rund 30 Jahre in Bremen, wo sie die Malerei erlernte. Vor zwei Jahren zog es die 72-Jährige zurück zu ihren Kindern an ihren Geburtsort, der jetzt die erste Ausstellungseröffnung mit Werken der Malerin erlebte.

Zwölf Jahre lang studierte Romy Brockfeld die Malerei bei der Bremer Künstlerin Gisela Kleemann. Die Ergebnisse dieser fundierten Ausbildung lassen sich jetzt in der Schalterhalle der Volksbank bewundern: Landschaften, Stilleben, Pflanzen, aber auch diverse abstrakte Motive hat Romy Brockfeld auf Papier und Zeichenkarton gebannt. Als Techniken und Farben standen ihr dabei unter anderem Aquarell, Acryl, Frottage und Tinte zur Verfügung. Südländische Impressionen geben Eindrücke von nordafrikanischen Ländern wieder. Stimmungsvoll erscheint der Winter auf mehreren Aquarellbildern. Rund 50 Werke umfasst die Ausstellung. Romy Brockfelds Bilder sind noch bis zum 2. Juni in der Schalterhalle der Volksbank zu sehen.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare