weather-image

MTVO-Reserve gegen Söhre und Bad Salzdetfurth

Handball (hoh). Vor einer schweren Doppelbelastung stehen die Cracks der Reserve des MTV Obernkirchen an diesem Wochenende in der WSL-Oberliga.

Bereits am heute Abend um 19.30 Uhr empfängt der Spitzenreiter im Nachholspiel den Neuling SV Söhre. Am Sonntag um 17 Uhr gibt einer der ärgsten Verfolger, der SVE Bad Salzdetfurth, seine Visitenkarte in der Bergstadt ab. "Das Hinspiel haben wir 22:26 verloren. Wir haben also etwas gutzumachen! Alles andere als ein klarer Sieg gegen Söhre wäre eine Enttäuschung", lautet die Marschroute des Erfolgstrainers Herbert Rachow. Die Gäste verfügen über eine körperlich kleine Truppe und rangieren mit 12:20-Punkten an der akuten Abstiegszone. "Der Gegner sollte uns keine Schwierigkeiten bereiten. Das einzige Risiko ist unsere eigene Einstellung", meint Rachow. In Bestbesetzung mit Frank-Michael Wahl und Carem Griese hat niemand ernsthafte Zweifel, dass die Hausherren die Tabellenführung weiter ausbauen und erneut einen glatten Heimsieg einfahren. Gegen Bad Salzdetfurth, das Hinspiel endete mit einem 24:23-Sieg, müssen die Bergstädter auf Frank-Michael Wahl verzichten. Ansonsten kann das Rachow-Team in Bestbesetzung antreten.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare