weather-image
MTV Obernkirchen empfängt MTV Eyendorf / Edler ersetzt Bekemeier

Mit Einsatz und Leidenschaft den Heimkomplex endlich ablegen

Handball (hoh). Neues Jahr, neues Glück. Zum Rückrundenstart in der Oberliga empfängt der heimschwache MTV Obernkirchen den direkten Tabellennachbarn MTV Eyendorf.

Natürlich waren die MTV-Verantwortlichen und die treuen Fans mit den gezeigten Leistungen in der Hinrunde nicht zufrieden. Die Bergstädter konnten vor heimischer Kulisse nicht die erforderliche Leidenschaft rüberbringen. Es fehlte einfach der richtige Biss und die notwendige Einstellung. Das soll sich nun grundsätzlich ändern! "Wir wollen die Rückrunde anders gestalten und beweisen, dass wir auch zu Hause gewinnen können! Ich erwarte ein enges, spannendes Match und hoffe am Ende auf zwei Heimpunkte", meint MTV-Trainer Frank Käber optimistisch. Auch die gute Abwehrleistung im Derby gegen die SG Hohnhorst/Haste stimmt den sympathischen Chirurgen zuversichtlich. Im MTV-Kasten wird Michael Edler für den verletzten Dennis Bekemeier sein Debüt geben. "Ein trauriger Anlass! Aber der ?Hexer' ist ein adäquater Ersatz", meint Käber. Allerdings hatten einige Akteure in der vergangenen Woche mit einer Virusinfektion zu kämpfen und konnten kaum trainieren. "Zum Spiel sind hoffentlich alle wieder fit!" Auf der Gegenseite droht die größte Gefahr von MTV-Shooter Volker Rieckmann. Dazu ist Linksaußen Marcus Krause ein ständiger Unruheherd. Zudem wollen sich die griffigen Gäste für die Hinspielniederlage revanchieren und werden entsprechend engagiert zur Sache gehen. Die Zuschauer dürfen sich auf eine interessante und packende Auseinandersetzung freuen. Anwurf: Samstag, 18.30 Uhr.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare