weather-image
Bückeberger Reserve vor dem Titelgewinn

Melanie Kirchner wirft den TuS Apelern zurück

Frauenfußball (pm). Der TSV Eintracht Bückeberge II steht unmittelbar vor dem Gewinn der Kreismeisterschaft. Ein glanzloser 3:0-Sieg in Lindhorst bei einem 1:0-Sieg des SV Goldbeck im Verfolgerduell in Apelern war so etwas wie die Vorentscheidung im Titelkampf.

SG Lindhorst/Beckedorf - TSV Eintracht Bückeberge II 0:3. In allen Belangenüberlegen aber auch höchst unkonzentriert präsentierte sich der Tabellenführer in Lindhorst. Der nasse Rasen kam Theresa Zeckel (26.) bei ihrem Führungstor entgegen. Der tückisch aufsetzende Ball düpierte die SG-Torfrau. Weitere Tore von Meike Hunte (31.) und Ardiana Syla (35.) markierten eine starke Phase des TSV. Ansonsten ließ das Team trotz hoher Überlegenheit über weite Strecken das nötige Engagement vermissen. TuS Germania Apelern - SV Goldbeck 0:1. Im Kampf um Platz zwei, der zum Aufstieg in die Bezirksliga berechtigen würde, lieferten sich beide Teams eine schwache Partie. Isabell Müller (10.) und Meike Feuerhake per Freistoß (30.) ließen für den TuS Führungschancen aus. Auch die Gäste scheiterten zunächst mit zwei Freistößen, ehe Melanie Kirchner (40.) das Tor des Tages erzielte. Im zweiten Durchgang blieb Müller (60.) die einzige Torchance vorbehalten. Sie vergab jedoch den Ausgleich, so dass es beim - aufgrund der kämpferischen Leistung verdienten - Goldbecker Sieg blieb.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare