weather-image
Wolf und Gliese landen auf Podestplätzen

Luhdener Schützen reizen sich gegenseitig

Luhden (sig). Bevor das alte Jahr seinen Abschied nahm, folgten die Luhdener Schützen noch einer guten Tradition: Sie würfelten, und sie reizten sich gegenseitig.

Dabei ging es aber recht friedlich zu, schließlich wartete auf jeden der teilnehmenden Akteure ein Gewinn in Form eines Sachpreises oder von Naturalien, wie etwa Wurst und Fleisch. Dass die Anhängerschaft des Knobelns inzwischen immer mehr die Oberhand gewinnt, ist nicht ungewöhnlich. Zum Würfelspiel gehört einfach nur Glück, beim Skat ist schon einige Erfahrung gefragt. Elsbeth Wolf konnte mit dem Knobelbecher am besten umgehen und holte sich bei dem von Frauen dominierten Wettbewerb den ersten Platz vor Dieter Cohrs, Iris Bölsing, Antje Steinmeier und Ulla Gliese. An den Skattischen hingegen war das weibliche Element überhaupt nicht vertreten. Hier setzte sich der Ratsherr Bernd Gliese gegen seine schärfsten Konkurrenten Jörg Meyer, Matthias Bölsing, Karl-Heinz Ahldag und Wolfgang Everding durch.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare