weather-image

Lkw-Unfälle: Fruchteisfläche auf der A 2

Eilsen (rc). Bei zwei Unfällen am Eilser Berg sind am frühen Dienstagmorgen zwei Lkw-Fahrer schwer verletzt worden. Insgesamt entstand nach Angaben der Autobahnpolizei ein Sachschaden von 600 000 Euro.

Der erste Unfall ereignete sich gegen 2:40 Uhr auf der Richtungsfahrbahn Dortmund, als der 39-jährige Fahrer eines Sattelzuges aus Berlin ungebremst auf einen vor ihm fahrenden Lkw auffuhr, der wegen eines Turboladerschadens mit geringer Geschwindigkeit unterwegs war. Der 39-Jährige wurde im Führerhaus eingeklemmt und musste von der Feuerwehr Bad Eilsen geborgen werden. Durch den Aufprallliefen mehrere hundert Liter Obstsaft aus, der bei Temperaturen weit unter null Grad die Autobahn in eine Fruchteisfläche verwandelt hatte. Der Schaden beträgt rund 250 000 Euro. Unfall Nummer 2 ereignete sich gegen 7.30 Uhr auf der Gegenfahrbahn. Vor einer Baustelle am Eilser Berg musste ein 41-jähriger Lkw-Fahrer abbremsen. Ein nachfolgender Lkw konnte noch rechtzeitig bremsen, ein 26-jähriger Niederländer mit seinem Gefährt allerdings nicht mehr. Er fuhr auf das vor ihm haltende Fahrzeug auf und wurde schwer verletzt. Beide Lkw wurden schwer beschädigt. Der geschätzte Sachschaden: rund 350 000 Euro.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare