weather-image
TuS unterliegt TSV Stelingen 78:84 / Doppelniederlage für TV Bergkrug II / Rusbend gegen Hannover chancenlos

Lindhorster Reserve vergisst den Sack zuzumachen

Basketball (rh). Zwei Mal deutlich geführt und zwei Mal vergessen, den Sack zuzumachen: Die Reserve des TuS Lindhorst verlor das vorentscheidende Spiel gegen den Abstieg in Stelingen.

Bezirksliga Herren: RV Hoya - TV Bergkrug II 103:98 (43:59). Mit nur fünf Spielern spielte die TVB-Reserve in Hoya eine richtig gute Partie. Von Beginn an dominierte der TVB dieses Spiel gegen den immer noch aktuellen Titelanwärter und führte teilweise mit 17 Punkten. Je länger die Begegnung aber dauerte, umso mehr wurde der Kräfteverschleiß sichtbar. Als drei Minuten vor Schluss Petersohn mit fünf Fouls aus dem Spiel musste, entschied der Gastgeber die Partie doch noch zu seinen Gunsten. TVB II: Meier 21, Sebastian Rösler 24, Sascha Rösler 9, Wiegand 35, Petersohn 5. TSV Neustadt II - TV Bergkrug II 120:98 (45:39). Vogel für Petersohn - ansonsten waren es die Spieler, die 24 Stunden zuvor in Hoya bereits ein kräftezehrendes Match gespielt hatten. Und wieder hielt sich die Mannschaft lange Zeit gut. Jedenfalls so lange die Kräfte reichten. Im Schlussviertel waren dann alle Spieler stehend K.o. und so kam der TSV Neustadt zu einem in dieser Höhe zu deutlichen Erfolg. TVB II: Meier 21, Sebastian Rösler 22, Vogel 17, Sascha Rösler 8, Wiegand 30. TSV Stelingen - TuS Lindhorst II 84:78 (34:39). Hochmotiviert startete der TuS in das Match und schien Mitte des zweiten Viertels beim Stand von 31:18 bereits eine kleine Vorentscheidung herbeigeführt zu haben. Dumme Fehler brachten aber die Gastgeber bis zur Pause zurück ins Spiel. Das gleiche Bild nach dem Seitenwechsel. Wieder erspielte sich der TuS eine klare 49:36-Führung. Und wieder konnte das Lindhorster Team "den Sack nicht zu machen". Als dann im Schlussviertel Schmidt, Gallmeier und Radevic foulbelastet auf der Bank saßen, drehten die Gastgeber noch die Begegnung. TuS II: Oleg Burhanau 6, Schmidt 23, Gallmeier 16, Sädtler 2, Diekmann 11, Boris Radevic 5, Christian Bednareck 13, Andreas Hellmer 2. Bezirksliga Damen (OKW): TS Rusbend - TK Hannover 22:105 (9:55). Absolut chancenlos gegen dieÜbermannschaft der Liga waren die TS-Mädchen in diesem Spiel. Der Versuch, durch bessere Abwehr ein achtbares Ergebnis zu erzielen, misslang gründlich. TSR: Keich 4, , Kranzkowski 14, Diester, Budde, Schierhorn, Stellrecht, März, Fischer.Buurman 4. TS Rusbend - SW Garbsen 57:70 (25:31). Deutlich stärker, dennoch aber unter Normalform, agierte die Turnerschaft gegen SW Garbsen, der sich auch noch Hoffnung auf eine Spitzenposition macht. Um aber eine Überraschung perfekt zu machen, fehlten den Rusbender Mädchen an diesem Tage die Mittel. Viele Spielerinnen konnten ihr Potential nicht abrufen. TSR: Kranzkowski 21, Buurmann 14, Diester 9, Keich 9, März 2, Fischer 2, Wilke, Stellrecht, Schierhorn, Budde. Jugendergebnisse: U 18 ml.: RV Hoya - TuS Lindhorst 69:59; U 16 ml.: SG Ronnenberg - TV Bergkrug 79:85; U 16 wbl.: VfL Grasdorf - VfL Bückeburg 89:19; U 14 ml.: CVJM Hannover - TuS Lindhorst 59:52; U 14 wbl.: MTV Stolzenau - TuS Lindhorst 23:50.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare