weather-image
SV schlägt Emmerthal 6:4 / TuS besiegt Flegessen-Süntel 4:1

Lachem und Rohden im Pokalhalbfinale

Fußball (de). Der SV Lachem und Pokalverteidiger TuS Rohden-Segelhorst haben sich für das Kreispokal-Halbfinale qualifiziert. Die Endrunde findet am Pfingstmontag in Afferde statt. Das Frauen-Finale beginnt um 11 Uhr, das Endspiel der Männer wird um 14 Uhr angepfiffen. Die Halbfinalbegegnungen der Männer finden am 30. und 31. Mai statt.

Lachem - Emmerthal 6:4 n.E. In einer spannungsgeladenen Begegnung war es bereits nach drei Minuten TarikÖnelcin, der die Gäste 1:0 in Führung brachte. Erst in der Schlussminute war es Al Bardawil, der mit dem 1:1 den SV in die Verlängerung rettete, die torlos blieb. Im Elfmeterschießen konnte sich der SV dann für das Halbfinale qualifizieren. Flegessen/Süntel - Rohden-Segelhorst 1:4. In einer hart geführten Begegnung war es Fatih Önder, der die Platzherren nach fünf Minuten 1:0 in Führung brachte, die Nicolai Klat in der elften Minute zum 1:1 ausglich. In der 45. Minute war es dann Raphael Pasternak, der für das 2:1 für den TuS verantwortlich zeichnete. Matthias Chichocki markierte in der60. Minute das 3:1, dem Dimitri Apelt in der 75. Minute das 4:1 folgen ließ. Kreisliga: Fischbeck - Marienau 2:0. Der TSC Fischbeck kann etwas durchatmen im Abstiegskampf der Kreisliga. Der TSC holte gegen die SSG Marienau drei wichtige Punkte. Jens Krawinkel (62.) brachte die Gastgeber in Führung, die Christian Bruns nach 73 Minuten auf 2:0 ausbaute. Überragend auf TSC-Seite war Keeper Lars Kindermann. Leistungsklasse: Großenwieden - Coppenbrügge 1:2. Domenico Liotta markierte in der 25. Minute das 1:0 für die Gäste. In der 48. Minute glich TSV-Torjäger Darko Nebojan zum 1:1 aus. Als man sich bereits mit der Punkteteilung abgefunden hatte, schlug der MTV noch einmal zu: In der 90. Minute war es Werner Schmidt, der mit dem 2:1 die Punkte für die Gäste rettete.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare