weather-image
MTV Obernkirchen landet 28:21-Auswärtssieg in Springe

Kurzdeckung ein voller Erfolg

Handball (hoh). Nach dem Heimdebakel gegen Eyendorf waren die Handballer des MTV Obernkirchen gegen den heimstarken HF Springe nicht wiederzuerkennen und trumpften mit einem ungefährdeten 28:21 (16:8)-Auswärtssieg auf.

"Die taktische Variante mit einer Manndeckung gegen HF-Torjäger Jens Lützelberger hat voll gepasst! Das war eine mannschaftlich geschlossene und disziplinierte Leistung mit einer griffigen Abwehr. Im Tor hat der ?Hexer' seinem Namen alle Ehre gemacht", bilanzierte MTV-Trainer Frank Käber zufrieden und lobte den Teamgeist. Mit Spielwitz, starker Einstellung und toller Moral war den Bergstädtern der Siegeswille von der ersten Minute an deutlich anzumerken. Vor knapp 150 Zuschauern erzielte Michael Thielke die schnelle 6:1-Führung (8.). Matthias Jebsen meldete HF-Torjäger Jens Lützelberger ( 2 Tore) mit einer Kurzdeckung völlig ab. Insbesondere waren Michael Edler im MTV-Tor und Stefan Eick im Abwehrverband die großen Stabilisatoren. Springe vermochte in der ersten Halbzeit im Rückraum kaum Akzente zu setzen undwar um Längen unterlegen. Über ein 11:3 erhöhte Jens Thielke per Siebenmeter zum 16:7-Zwischenstand, ehe der beste HF-Werfer, Tim Kirchmann (6 Tore), zum 16:8-Pausenstand verkürzte. Nach dem Seitenwechsel kam bei den Deisterstädtern kurzfristig Hoffnung auf. Die Loncovic-Truppe startete eine tolle Aufholjagd und schaffte den 15:17-Anschlusstreffer (38.). Doch plötzlich waren die Bergstädter wieder hellwach, forcierten das Tempo und zeigten einige gelungene spielerischen Aktionen. Über ein 20:16 (40.) traf Eric Speckmann zum 22:17-Vorsprung (45.). Der MTV hatte die Partie jetzt wieder voll im Griff, agierte konzentriert und zog mit 27:20 in Front. Den Schlusspunkt setzte der treffsichere Henrik Thiemann zum deutlichen 28:21-Auswärtstriumph. Dabei mussten die Bergstädter aus beruflichen Gründen auf Michael Eisenhauer und Manuel Schnitker verzichten. Dafür feierte Jan Krüger einen gelungenen Einstand. Das MTV-Nachwuchstalent zeigte vielversprechende Ansätze. MTV: Wahl 1, Speckmann 1, Michael Thielke 5, Jens Thielke 9, Eick 2, Thiemann 4, Jebsen 1, Tavarnay 5.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare